Viele Menschen sterben bei Großbrand in Sibirien

Ein verheerender Brand in einem Einkaufszentrum in Kemerow, einer Ortschaft in West-Sibirien, hat eine Katastrophe ausgelöst. Nach derzeitigem Stand wurden mindestens 49 Menschen getötet, worunter zahlreiche Kinder sind, und mindestens 40 weitere Personen verletzt.
Ernst nach mehreren Stunden konnten die Feuerwehrkräfte das Feuer, dass sich auf eine große Fläche des Zentrums ausbreitete, unter Kontrolle bringen.

Opferzahlen können noch steigen

Noch ist völlig unklar, wie hoch die Zahl der Opfer des Brandes überhaupt ist. Da immer noch viele Menschen vermisst werden, könnte die Opferzahl noch steigen. Wie Einsatzkräfte den örtlichen Medien mitteilten, ist es nicht sehr wahrscheinlich noch Überlebende zu finden.
Unter den vermissten befinden sich ebenfalls noch mehrere Kinder, die in einer Spielecke des Einkaufszentrums waren.

Technischer Defekt als Unfallursache angenommen

Zwar sind die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks noch nicht abgeschlossen, vermutet wird jedoch ein defektes Elektrokabel in dem erst vor fünf Jahren eröffneten Gebäude. Noch in der Nacht wurden hunderte Helfer, Hilfsgüter und Ausrüstung, in die von Moskau rund 3000 Kilometer entfernte Ortschaft geflogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.